• Witbank Region 2012
Foto: (c) Dieter Simon (KOSA)

    Mit Kohle in die Zukunft?

  • Schulpartnerschaften

  • Entschuldung und Entschädigung im Südlichen Afrika

  • Kampagne "Kick für one world"

06.07.2017

Fortbildung Schulpartnerschaften

Am 29. September 2017 bietet die Koordination Südliches Afrika (KOSA) in Zusammenarbeit mit dem KoordinierungsKreis Mosambik (KKM) eine Fortbildung zum Thema

„Auf vielen Schultern?! - Verankerung von Schulpartnerschaften in der Schule und darüber hinaus“ im Welthaus Bielefeld an.

Die Fortbildung richtet sich v.a. an Lehrerinnen und Lehrer/ Mitarbeiter_innen an Schulen, die eine Schulpartnerschaft mit einer Schule im südlichen Afrika betreuen oder dies in Zukunft planen, sowie an Akteure, die Projektpartnerschaften im außerschulischen Bereich pflegen.


Vertrauensvolle, bedeutsame und langjährige Schulpartnerschaften gelingen am besten, wenn sie von vielen Schultern getragen werden und inhaltlich an die Lehrpläne anknüpfen. Aber genau das gestaltet sich oft schwierig. Auf der Fortbildung wollen wir Wege finden, wie die Schulpartnerschaft an Lerninhalte und andere Aspekte im Schulumfeld gekoppelt werden kann. Praktisch werden wir dazu Methoden und Materialien vorstellen und besprechen. Anhand von Beispielen wie dem Seven Gardens Projekt oder den Clown Schools for Life werden Synergien mit außerschulischen Projekt(partnerschaft)en  diskutiert.


Es soll dabei viel Zeit bleiben die Inhalte durch Übungen und Diskussionen aufzuarbeiten und in Bezug zur eigenen Arbeit zu bringen. Die Fortbildung beginnt am 29.09. morgens. Eine Anreise am 28.09. mit Übernachtung ist möglich, dann bieten wir schon abends die Möglichkeit des Get-together und Austauschs. Kosten für Anreise und Übernachtung werden übernommen.


Das Save the Date als PDF finden Sie hier. Das feste Fortbildungsprogramm wird nach den Sommerferien auf www.kosa.org verfügbar sein.


Wir würden uns sehr über Ihre Teilnahme freuen! Für Anmerkungen und Rückfragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.


Mit freundlichem Gruß
Laura Wunder (KOSA) & Tabea Behnisch (KKM)

 

Kontakt:
Laura Wunder
Koordination Südliches Afrika e.V.
August-Bebel-Str. 62, 33602 Bielefeld
Tel: 0521 - 986 48 51
Email: laura.wunder@kosa.org

KOSA

Die Koordination Südliches Afrika (KOSA) e.V. ist ein bundesweit tätiges Netzwerk, das thematisch hauptsächlich zu Südafrika arbeitet. Derzeitiger Arbeitsschwerpunkt ist das Thema Klimawandel mit Fokus auf den Bereich Kohleförderung und -verfeuerung in Südafrika sowie Kohleimporte aus Südafrika nach Deutschland / NRW.

Publikationen

Unsere Publikationen befinden sich zur Zeit noch im alten Web.

Förderer

KOSA e.V. wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst