• Witbank Region 2012
Foto: (c) Dieter Simon (KOSA)

    Mit Kohle in die Zukunft?

  • Schulpartnerschaften

  • Entschuldung und Entschädigung im Südlichen Afrika

  • Kampagne "Kick für one world"

18.10.2017

KOSA sucht Elternzeitvertretung für die Geschäftsstelle

Zum 15. Januar 2018, spätestens zum 01. Februar 2018 sucht KOSA eine/n Geschäftsführer/in in Elternzeitvertretung bis 01. November 2018 mit Option auf längerfristige Einstellung

„Allrounder/in“ für Geschäftsführung
der Koordination Südliches Afrika e.V.


Die KOSA e.V. ist ein bundesweit tätiges Netzwerk, das thematisch hauptsächlich zu Südafrika arbeitet. Derzeitiger Arbeitsschwerpunkt ist die Förderung von Schulpartnerschaften zwischen Deutschland und Südafrika sowie entwicklungspolitische Bildungsarbeit zu Südafrika insbesondere zu den Themen Ressourcen und Klimawandel sowie Stadtentwicklung und urbane Proteste.

KOSA sucht zum 15. Januar 2018, spätestens zum 01. Februar 2018 eine/n Geschäftsführer/in in Elternzeitvertretung bis 01. November 2018 mit Option auf längerfristige Einstellung.

Die Tätigkeit umfasst folgende Aufgaben:

  • Umsetzung und Koordination der vom Verein beschlossenen Themenschwerpunkte (Recherche, Materialerstellung, Vernetzung, Kampagnen), eigene Schwerpunktsetzungen sind möglich
  • Förderung, Betreuung und Initiierung von Schulpartnerschaften zwischen Südafrika und Deutschland
  • Konzeption und Durchführung von entwicklungspolitischen Bildungsangeboten für Schüler/innen, Jugendliche und junge Erwachsene
  • Durchführung von Seminaren, Fachgesprächen und „speakers Touren“
  • Kontaktpflege und Netzwerkarbeit mit anderen Organisationen im In- und Ausland, die zum Südlichen Afrika und / oder gleichen Themen arbeiten
  • Mitgliederbetreuung, Vereinsverwaltung, Haushaltsplanung, Vereinsbuchhaltung, Pflege der Webseite und Social Media
  • Antragstellung an Drittmittelgeber, Berichtswesen

Erwünschte Voraussetzungen:

  • Studium im Bereich der Sozial- oder Politikwissenschaften, Auslandserfahrung in einem Land im Südlichen Afrika
  • Erfahrung im Projektmanagement und in der Antragstellung und Abrechnung von Drittmitteln (ENGAGEMENT-GLOBAL, Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW, Brot für die Welt-EED)
  • Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift und der gängigen Office Programme, Kenntnisse in bzw. Bereitschaft zur Einarbeitung in Typo3, social media Kenntnisse und Affinität
  • Interesse an und Erfahrung mit entwicklungspolitischer Bildungsarbeit sowie dem Konzept des Globalen Lernens
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Schulen, idealerweise mit Schulpartnerschaften
  • Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten
  • Kommunikative Fähigkeiten
  • Bereitschaft zu Reisen, v.a. im Inland

Was wir bieten:

  • Kooperationsmöglichkeiten und Anschluss im Welthaus Bielefeld
  • Möglichkeit eigene Themenschwerpunkte zu setzen
  • flache Hierarchien und flexible Arbeitsgestaltung

Der Stellenumfang beträgt zur Zeit 30 Stunden pro Woche bei einem monatlichen AN-Bruttogehalt von ca. € 2.450,-- und ist als Elternzeitvertretung bis zum 01.11.2018 befristet. Eine anschließende unbefristete Anstellung wird angestrebt. Die Geschäftsstelle befindet sich im Welthaus Bielefeld. Ein Teil der Arbeit kann von zu Hause erfolgen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 15.11.2017 ausschließlich per E-Mail (in einem pdf) an Karin Saarmann, ksaarmann@web.de. Vorstellungsgespräche sind für den 4. und 11. Dezember geplant. Für telefonische Rückfragen steht Dieter Simon telefonisch (0521- 986 4843) gern zur Verfügung.

Die Stellenausschreibung als PDF gibt es hier

KOSA

Die Koordination Südliches Afrika (KOSA) e.V. ist ein bundesweit tätiges Netzwerk, das thematisch hauptsächlich zu Südafrika arbeitet. Derzeitiger Arbeitsschwerpunkt ist das Thema Klimawandel mit Fokus auf den Bereich Kohleförderung und -verfeuerung in Südafrika sowie Kohleimporte aus Südafrika nach Deutschland / NRW.

Publikationen

Unsere Publikationen befinden sich zur Zeit noch im alten Web.

Förderer

KOSA e.V. wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst