• Witbank Region 2012
Foto: (c) Dieter Simon (KOSA)

    Mit Kohle in die Zukunft?

  • Schulpartnerschaften

  • Entschuldung und Entschädigung im Südlichen Afrika

  • Kampagne "Kick für one world"

KOSA Angebote und Aktivitäten

Um Schulen bei der Gestaltung der Schul-partnerschaften zu unterstützen, bieten wir verschiedene Formate an. Diese reichen von landesspezifischen Informationen und Kontakten nach Südafrika über die Gestaltung von Unterrichtseinheiten und Projekttagen bis hin zur individuellen Beratung an ihrer Schule. Außerdem bieten wir Informationen zu Unterrichtsmateria-lien, Fördermöglichkeiten und Fortbildungen.

Im Folgenden stellen wir unsere Aktivitäten und Angebote näher dar

Schulen, die gerne eine Schulpartnerschaft gründen möchten und Schulen, die bereits Schulpartnerschaften pflegen bieten wir individuelle Beratung an. Dazu kommen wir auch gerne zu Ihnen an die Schule. Wir vermitteln Kontakte zu Schulen in Südafrika und auch außerschulischen Akteuren oder geben länderspezifische Informationen und Kurzfortbildungen im Kollegium. Die Unterstützung bei der Ausarbeitung von Partnerschaftsverträgen oder auch bei der Beantragung von Fördermitteln zählt ebenfalls zu unserem Angebot.

Wenn Sie Fragen haben melden Sie sich gerne unter kosa(at)kosa.org oder 0521 986 48 51

Damit die Beschäftigung mit dem Partnerland möglichst breit etabliert werden kann, bieten wir an Unterrichtseinheiten thematisch zu gestalten. Dazu kommt ein_e KOSA Referent_in oder Multiplikator_in in ihren Unterricht, in der Regel in eine Doppelstunde. Wir haben bereits mehrere Bildungseinheiten ausgearbeitet, die jeweils angepasst werden können um dem Lehrplan der Schule zu entsprechen. Aktuell bieten wir Einsätze zum Thema: „Papier – Eukalyptusplantagen in Südafrika“, „Kohleabbau und Klimawandel“ sowie „Teenager in Südafrika“. Gerne sind wir bereit weitere Themen mit Ihnen zu besprechen. Auch möglich ist es, zu den Themen einen Projekttag zu gestalten.

Für den Einsatz im Unterricht hat KOSA thematische Unterrichtsmaterialien zu Südafrika entwickelt. Außerdem bieten wir eine Übersicht mit Links zu weiteren interessanten Unterrichtsmaterialien, die sich mit dem südlichen Afrika oder Themen des globalen Lernens befassen. Im weiteren wollen wir außerdem Leitfäden entwickeln, die aufzeigen an welcher Stelle in den NRW Kernlehrplänen, Südafrika beispielhaft in den Unterricht integriert werden kann.

Alle KOSA Unterrichtsmaterialien und weitere Informationen finden Sie hier.

Einmal im Jahr organisiert KOSA eine Lehrer_innenfortbildung zum Thema Schulpartnerschaften in Kooperation mit dem KoordinierungsKreis Mosambik. Die Fortbildungen der letzten Jahre waren beispielsweise zu Themen wie „Schulpartnerschaften auf Augenhöhe? Machtkritische Perspektiven auf Nord-Süd Partnerschaften“ oder „Auf vielen Schultern? Verankerung von Schulpartnerschaften in der Schule und darüber hinaus“. Die Fortbildungen stehen allen Lehrkräften oder Bildungsbeauftragten offen, die zu Schulpartnerschaften arbeiten.

Ebenfalls jährlich organisiert KOSA ein inhaltliches Seminar für Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 7. In zweieinhalb Tagen beschäftigen sich die Jugendlichen mit einem Thema, das für Deutschland relevant ist und ebenso einen Bezug zu Südafrika aufzeigt. Hier finden Sie Informationen zum Seminar 2017, 2016 und 2015.

KOSA

Die Koordination Südliches Afrika (KOSA) e.V. ist ein bundesweit tätiges Netzwerk, das thematisch hauptsächlich zu Südafrika arbeitet. Derzeitiger Arbeitsschwerpunkt ist die Initiierung und Unterstützung von Schulpartnerschaften zwischen Deutschland und dem südlichen Afrika sowie die entwicklungs-politische Bildungsarbeit mit jungen Menschen.

Förderer

KOSA e.V. wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst