• Witbank Region 2012
Foto: (c) Dieter Simon (KOSA)

    Mit Kohle in die Zukunft?

  • Schulpartnerschaften

  • Entschuldung und Entschädigung im Südlichen Afrika

  • Kampagne "Kick für one world"

Wasserversorgung und Privatisierung

Sekhukhuneland, Südafrika 2004.

Wasser ist Leben. Schlicht und ergreifend. In den vergangenen Jahren wurde in vielen Ländern die Aufgabe der Wasserversorgung bzw. des Wassermanagements an private, weltweit agierende Konzerne, übertragen. Ob dies dazu beiträgt, die Grundversorgung aller Menschen mit den lebensnotwendigen "Gütern" zu sichern, ist mehr als fraglich.

10 million water cuts after...

Article on a study by Edward Cottle of the Jo...

Das Gold der Zukunft?...

KOSA-Tagungsdokumentation, 03. bis-05 Mai 200...

KOSA

Die Koordination Südliches Afrika (KOSA) e.V. ist ein bundesweit tätiges Netzwerk, das thematisch hauptsächlich zu Südafrika arbeitet. Derzeitiger Arbeitsschwerpunkt ist die Initiierung und Unterstützung von Schulpartnerschaften zwischen Deutschland und dem südlichen Afrika sowie die entwicklungs-politische Bildungsarbeit mit jungen Menschen.

Förderer

KOSA e.V. wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst