Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browser-Einstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

  • Witbank Region 2012
Foto: (c) Dieter Simon (KOSA)

    Mit Kohle in die Zukunft?

  • Schulpartnerschaften

  • Entschuldung und Entschädigung im Südlichen Afrika

  • Kampagne "Kick für one world"

30.07.2018

Südafrika im Unterricht!?

KOSA veröffentlicht Beilagen mit Anschlussmöglichkeiten an die Kernlehrpläne in Nordrhein-Westfalen (NRW)

Eine Schulpartnerschaft mit einer Schule in Südafrika ist für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte eine große persönliche Bereicherung. Doch wie integriert man diese angemessen in den Lehrplan?

In einer Reihe veröffentlicht KOSA nun  sukzessiv Anschlussmöglichkeiten für unterschiedliche Schulformen, Fächer und Jahrgangsstufen und stellt konkrete Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

Die Rubrik findet sich auf der KOSA Internetpräsenz unter dem Reiter "Zusammenarbeit mit Schulen"/"KOSA Angebote und Aktivitäten"/"Unterrichtsmaterialien und Leitfäden".

Hier geht es direkt zu der Unterseite.

 

KOSA

Die Koordination Südliches Afrika (KOSA) e.V. ist ein bundesweit tätiges Netzwerk, das thematisch hauptsächlich zu Südafrika arbeitet. Derzeitiger Arbeitsschwerpunkt ist die Initiierung und Unterstützung von Schulpartnerschaften zwischen Deutschland und dem südlichen Afrika sowie die entwicklungs-politische Bildungsarbeit mit jungen Menschen.

Förderer

KOSA e.V. wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst