Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browser-Einstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

  • Witbank Region 2012
Foto: (c) Dieter Simon (KOSA)

    Mit Kohle in die Zukunft?

  • Schulpartnerschaften

  • Entschuldung und Entschädigung im Südlichen Afrika

  • Kampagne "Kick für one world"

10.09.2018

Freie Plätze Lehrkräftefortbildung +++Jetzt noch anmelden+++

Begegnungsreisen in Schulpartnerschaften: Finanzierung, Planung und pädagogische Begleitung am 28. September

+++Jetzt anmelden+++

Foto: Peter Steudtner, KoordinierungsKreis Mosambik e.V.

Die Fortbildung richtet sich vor allem an Lehrerinnen und Lehrer, die eine Schulpartnerschaft mit einer Schule im südlichen Afrika betreuen oder dies in Zukunft planen, sowie an Akteure, die Projektpartnerschaften im außerschulischen Bereich pflegen.
Begegnungsreisen sind oftmals der Höhepunkt der internationalen Partnerschaftsarbeit. Schülerinnen und Schüler bekommen im Rahmen von Begegnungsreisen die Möglichkeit, in einen Austausch mit Menschen im Globalen Süden zu treten.
Doch welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? Wie sollten Begegnungsreisen gestaltet sein, damit sie auch ihre qualitativen Ziele erfüllen? Zu diesen Fragen werden wir uns informieren und austauschen.

Die Fortbildung beginnt am 28. September 2018 morgens. Eine Anreise am 27. September mit Übernachtung ist möglich. Wir bieten schon abends die Möglichkeit eines informellen Austausches.
Kosten für Anreise und Übernachtung werden übernommen.

Wann?
Freitag, 28.09.2018, 9.00 – 17.00 Uhr
Wo?
Jugendgästehaus Bielefeld
Hermann-Kleinewächter-Str. 1
33602  Bielefeld
Wer?
Koordination Südliches Afrika (KOSA) & KoordinierungsKreis Mosambik (KKM)

Für Anmerkungen und Rückfragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Hier gehts zum Programm.

KOSA

Die Koordination Südliches Afrika (KOSA) e.V. ist ein bundesweit tätiges Netzwerk, das thematisch hauptsächlich zu Südafrika arbeitet. Derzeitiger Arbeitsschwerpunkt ist die Initiierung und Unterstützung von Schulpartnerschaften zwischen Deutschland und dem südlichen Afrika sowie die entwicklungs-politische Bildungsarbeit mit jungen Menschen.

Förderer

KOSA e.V. wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst