Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browser-Einstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

  • Witbank Region 2012
Foto: (c) Dieter Simon (KOSA)

    Mit Kohle in die Zukunft?

  • Schulpartnerschaften

  • Entschuldung und Entschädigung im Südlichen Afrika

  • Kampagne "Kick für one world"

02.07.2019

Vernetzungstreffen für Schulen mit Schulpartnerschaften im Südlichen Afrika

Dienstag, 02. Juli 2019, 10.00 - 17.00 Uhr

Ort: Gesamtschule Freudenberg, Hermann-Vomhof-Straße, 57258 Freudenberg

Gemeinsam mit der Kirchlichen Arbeitsstelle Südliches Afrika KASA lädt die Gesamtschule Freudenberg am Dienstag, den 2. Juli 2019 von 10 bis 17 Uhr zu einem Vernetzungstreffen für Schulen mit Schulpartnerschaften im Südlichen Afrika ein. Anlass dafür ist der Besuch von Kolleg*innen ihrer Partnerschule Leonard Ntshuntshe Secondary School aus eMalahleni/Südafrika. Hier soll Raum entstehen, in dem sich Verantwortliche über Erfahrungen, Unsicherheiten, Erwartungen und Erfolge ihrer Schulpartnerschaft austauschen können. Die langjährige Erfahrung des Schulleiters Thami Nkosi der Leonard Ntshuntshe Secondary School in internationalen Partnerschaftsprogrammen wird hier wichtige Einblicke bieten.

Die Veranstaltung wird von der Bildungsreferentin Angelica Garcia, die selbst viel Erfahrung in internationalen Schulpartnerschaftsprogrammen hat, auf deutsch und englisch moderiert und fachlich begleitet. Aus dem Vernetzungstreffen soll ein praxisorientierter Leitfaden für den Aufbau von Schulpartnerschaften entstehen.

Da Schüler*innen eine zentrale Rolle in Schulpartnerschaften haben, sind sie ebenfalls herzlich zu diesem Erfahrungsaustausch eingeladen. Der Bildungsreferent Sven Werneke wird parallel mit ihnen spielerisch ihre Vorstellungen der Schulpartnerschaft erarbeiten und strukturieren.

Das Vernetzungstreffen wird durch die Stiftung "Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen" unterstützt.

KOSA

Die Koordination Südliches Afrika (KOSA) e.V. ist ein bundesweit tätiges Netzwerk, das thematisch hauptsächlich zu Südafrika arbeitet. Derzeitiger Arbeitsschwerpunkt ist die Initiierung und Unterstützung von Schulpartnerschaften zwischen Deutschland und dem südlichen Afrika sowie die entwicklungs-politische Bildungsarbeit mit jungen Menschen.

Förderer