Diese Website verwendet Cookies, die eine vereinfachte und verbesserte Handhabung unterstützen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät, mit dem Sie auf diese Website zugreifen, gespeichert werden. Wenn Sie diese Meldung ignorieren oder schließen und auf dieser Website bleiben ohne die Cookies in Ihren Browser-Einstellungen zu deaktivieren, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

  • Witbank Region 2012
Foto: (c) Dieter Simon (KOSA)

    Mit Kohle in die Zukunft?

  • Schulpartnerschaften

  • Entschuldung und Entschädigung im Südlichen Afrika

  • Kampagne "Kick für one world"

27.09.2019

Schulpartnerschaftsseminar für Lehrer*innen: „Auf vielen Schultern?! Verankerung von Schulpartnerschaften in Schulen und darüber hinaus“

Datum: Freitag, 27.09.2019, (Anreise am 26.09. und Übernachtung möglich)

Uhrzeit: 09:30 bis 17:00 Uhr

Ort: WeltHaus Heidelberg, Willy-Brandt-Platz 5, 69115 Heidelberg

Bild von falco auf Pixabay

Liebe Lehrer*innen, liebe Akteur*innen im Bildungsbereich, zu unserer diesjährigen Fortbildung im Bereich Schulpartnerschaften möchten wir Sie herzlich einladen.

Vertrauensvolle, bedeutsame und langjährige Schulpartnerschaften gelingen am besten, wenn sie auf vielen Schultern getragen werden und inhaltlich an die Lehrpläne anknüpfen. Aber genau das gestaltet sich oft schwierig, da Lerninhalte auf den ersten Blick wenig mit der Schulpartnerschaft zu tun haben. Bei der Fortbildung sollen Möglichkeiten diskutiert werden, wie eine Schulpartnerschaft an Lerninhalte und andere Aspekte im Schulumfeld gekoppelt werden kann, um sie dadurch stärker in der Schule und darüber hinaus zu verankern. Dazu werden Methoden und Materialien vorgestellt und besprochen. Es soll viel Zeit bleiben, die Inhalte durch Übungen und Diskussionen aufzuarbeiten und in Beziehung zur eigenen Arbeit zu setzen.

Die Fortbildung richtet sich vor allem an Lehrer*innen, die eine Schulpartnerschaft mit einer Schule im Südlichen Afrika betreuen oder dies in Zukunft planen, sowie an Akteur*innen, die Projektpartnerschaften im außerschulischen Bereich pflegen.

Die Fortbildung beginnt am 27.09.2019 morgens. Wir bieten an, bereits am Vorabend, 26.09.2019 anzureisen, um gegenseitiges Kennenlernen und Austausch zu ermöglichen.

Herzliche Grüße

Marie Holdik & Simone Knapp

KOSA

Die Koordination Südliches Afrika (KOSA) e.V. ist ein bundesweit tätiges Netzwerk, das thematisch hauptsächlich zu Südafrika arbeitet. Derzeitiger Arbeitsschwerpunkt ist die Initiierung und Unterstützung von Schulpartnerschaften zwischen Deutschland und dem südlichen Afrika sowie die entwicklungs-politische Bildungsarbeit mit jungen Menschen.

Förderer